10mal täglich Danke sagen

10mal täglich Danke sagen

Gepostet von am Okt 3, 2016 in Allgemein | Keine Kommentare

20161002_094934Gott, guter Vater,

etwa 16.000 Wörter spricht jeder von uns am Tag.

Das ist unvorstellbar viel.

Da sind laute und leise Wörter, witzige und ernste,

lustige und traurige, schöne und hässliche Wörter,

solche, die anderen Mut machen und trösten,

und solche, die verletzen.

Gott, guter Vater,

bei so vielen Wörtern

darf doch auch öfters das Wort „Danke“ dabei sein.

Danke ist ein Zauberwort.

Das Wort Danke öffnet uns Türen

zu den Herzen der Menschen.

Unser Leben und unsere Freude,

alle Liebe und Zärtlichkeit, die wir erfahren

, unsere Freundschaft und unser tägliches Brot

 werden uns von anderen geschenkt.

Es gibt Menschen, die das alles nicht haben und erleben.

 Lass uns deshalb für alles Gute dankbar sein

und Danke sagen:

 heute und alle Tage unseres Lebens.

 

Dies waren die Worte der Schluss-Meditation des gestrigen Erntedankgottesdienstes. Und wir sind dankbar dafür, dass trotz der durchwachsenen Wetteraussichten viele Angehörige unserer Pfarren den Weg in den Jugendverkehrsgarten Hambach gefunden haben, um dieses Fest gemeinsam zu begehen.

In herbstlicher Atmosphäre machten wir uns Gedanken über den Zustand unserer Welt, der laut ärztlicher Verordnung, regelmäßiges Danke-Sagen sehr gut tun würde.

Dankend wurde dann nach dem Gottesdienst auch die warme Suppe entgegengenommen, die uns nach dem kalten Wind von innen wärmte.

Und danken wollen wir auch allen, durch die dieses Fest gelingen konnte:

  • den Mitgliedern unserer Pfarreiräte,
  • den Messdienern und ihren Betreuern und der Jugendband unter Leitung von Frau Spaltmann,
  • Herrn und Frau Kempen
  • der St. Sebastianus Schützenbruderschaft Hambach
  • und besonders allen Spendern, deren großzügige Gaben unseren Ernte-Altar so prachtvoll werden ließen.

20161002_095118

20161002_095103

Einen Kommentar schreiben

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.